Team & Kollaborateure an der Linköping Universit, Schweden

Dr. Kajsa Igelström    Projektleiterin   Kajsa beendet ihre  Postdoc-Arbeit an der Princeton Universität  bei  Prof. Graziano  und  Prof. Kastner,  um in ihrer Heimat Schweden zur Universität Linköping zu wechseln. Neben der Untersuchung der Gehirnfunktionen durch Fragebögen und Gehirnscans steht Kajsa in einem aktiven Dialog mit der Autismusgemeinschaft, zu der sie, aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen eine große Affinität hat.   Klicken Sie hier, um mehr über Kajsa zu erfahren.    

Dr. Kajsa Igelström

Projektleiterin

Kajsa beendet ihre Postdoc-Arbeit an der Princeton Universität bei Prof. Graziano und Prof. Kastner, um in ihrer Heimat Schweden zur Universität Linköping zu wechseln. Neben der Untersuchung der Gehirnfunktionen durch Fragebögen und Gehirnscans steht Kajsa in einem aktiven Dialog mit der Autismusgemeinschaft, zu der sie, aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen eine große Affinität hat.

Klicken Sie hier, um mehr über Kajsa zu erfahren.

 

Maria Strömberg    Koordinatorin   Maria sprang auf unseren Zug auf, als sie hörte, dass wir nach Schweden expandieren, und ihr Enthusiasmus ist eine fantastische Ressource. Sie ist Mitglied unseres Beratungsausschusses und wird dem neuen Labor in Linköping beitreten, um die Öffentlichkeitsarbeit zu koordinieren und uns mit ihrer Kreativität und ihrem Talent zu unterstützen. Maria hat einen Hintergrund in Technik und Pädagogik und hat bereits als Lehrerin, Projektleiterin und in der Produkt- und Prozessentwicklung gearbeitet und Erfahrungen sammeln können. Maria erwägt jetzt einen Umschwung in ihrem Leben: sie möchte auf zunehmendes Verständnis von ADHS und Autismus in der Gesellschaft hinarbeiten, wobei ihre eigenen Erfahrungen eine große Hilfe sein werden.

Maria Strömberg

Koordinatorin

Maria sprang auf unseren Zug auf, als sie hörte, dass wir nach Schweden expandieren, und ihr Enthusiasmus ist eine fantastische Ressource. Sie ist Mitglied unseres Beratungsausschusses und wird dem neuen Labor in Linköping beitreten, um die Öffentlichkeitsarbeit zu koordinieren und uns mit ihrer Kreativität und ihrem Talent zu unterstützen. Maria hat einen Hintergrund in Technik und Pädagogik und hat bereits als Lehrerin, Projektleiterin und in der Produkt- und Prozessentwicklung gearbeitet und Erfahrungen sammeln können. Maria erwägt jetzt einen Umschwung in ihrem Leben: sie möchte auf zunehmendes Verständnis von ADHS und Autismus in der Gesellschaft hinarbeiten, wobei ihre eigenen Erfahrungen eine große Hilfe sein werden.

Dr. Joost Wiskerke    Kernmitarbeiter   Joost ist ein kognitiver Neurowissenschaftler, der ein Kernmitglied des Öffentlichkeitsarbeitsteams und insbesondere der Online-Studien ist. Nach erfolgreichem PhD-Studium in Amsterdam und Postdoktorat an der Princeton Universität und der Rutgers Universität (New Jersey, USA) ist er nun an der Linköping Universität tätig. Joost erforscht Kognition und plant eine aufregende Zukunft in der Neurowissenschaft. Seine Forschungsthemen sind von hoher Relevanz für die Autismus- und ADHS Forschung. Regelmäßig hilft er dem Projekt mit seiner Expertise in impulsiver Verhaltensforschung, Gewohnheitsbildung und Kognition und genießt die spannende Öffentlichkeitsarbeit, die eine Pause vom Laboralltag bietet.  Erfahren Sie  hier  mehr über Joost

Dr. Joost Wiskerke

Kernmitarbeiter

Joost ist ein kognitiver Neurowissenschaftler, der ein Kernmitglied des Öffentlichkeitsarbeitsteams und insbesondere der Online-Studien ist. Nach erfolgreichem PhD-Studium in Amsterdam und Postdoktorat an der Princeton Universität und der Rutgers Universität (New Jersey, USA) ist er nun an der Linköping Universität tätig. Joost erforscht Kognition und plant eine aufregende Zukunft in der Neurowissenschaft. Seine Forschungsthemen sind von hoher Relevanz für die Autismus- und ADHS Forschung. Regelmäßig hilft er dem Projekt mit seiner Expertise in impulsiver Verhaltensforschung, Gewohnheitsbildung und Kognition und genießt die spannende Öffentlichkeitsarbeit, die eine Pause vom Laboralltag bietet.

Erfahren Sie hier mehr über Joost

 
Lina Lindmann    Öffentlichkeitsarbeitsmitarbeiterin   Lina ist eine talentierte Journalistin und Schriftstellerin mit einem außergewöhnlichen Gehirn. Sie hat erst kürzlich eine Autobiographie veröffentlicht, in der sie ihre lange Reise zu ihrer Autismusdiagnose beschreibt (ein großartiges Buch, aber leider bisher noch nicht in Englisch/Deutsch verfügbar). Außerdem gibt sie Vorlesungen und verbreitet dringend benötigtes Wissen über Autismus im Gesundheitswesen. Wir freuen uns sehr, sie in unserem Team zu haben und ihre vielfältigen Erfahrungen teilen zu dürfen.

Lina Lindmann

Öffentlichkeitsarbeitsmitarbeiterin

Lina ist eine talentierte Journalistin und Schriftstellerin mit einem außergewöhnlichen Gehirn. Sie hat erst kürzlich eine Autobiographie veröffentlicht, in der sie ihre lange Reise zu ihrer Autismusdiagnose beschreibt (ein großartiges Buch, aber leider bisher noch nicht in Englisch/Deutsch verfügbar). Außerdem gibt sie Vorlesungen und verbreitet dringend benötigtes Wissen über Autismus im Gesundheitswesen. Wir freuen uns sehr, sie in unserem Team zu haben und ihre vielfältigen Erfahrungen teilen zu dürfen.

Heléne Stern    Klinische Neuropsychologin, Kollaboration und Klinische Beratung   Heléne ist eine erfahrene Psychologin und Spezialistin in klinischer Neuropsychologie. Sie hat große Erfahrungen mit Autismus im Bereich der Kinder- und Erwachsenenpsychologie. Kürzlich eröffnete sie ihre eigene Praxis, in der sie nun viele autistische Menschen betreut und behandelt. Frauen und Mädchen mit Autismus sind ihr dabei ein besonders großes Anliegen, weshalb sie so gut in unser Extraordinary Brains  Team passt.

Heléne Stern

Klinische Neuropsychologin, Kollaboration und Klinische Beratung

Heléne ist eine erfahrene Psychologin und Spezialistin in klinischer Neuropsychologie. Sie hat große Erfahrungen mit Autismus im Bereich der Kinder- und Erwachsenenpsychologie. Kürzlich eröffnete sie ihre eigene Praxis, in der sie nun viele autistische Menschen betreut und behandelt. Frauen und Mädchen mit Autismus sind ihr dabei ein besonders großes Anliegen, weshalb sie so gut in unser Extraordinary Brains  Team passt.

 
 

Ehrenamtliche und Berater für Öffentlichkeitsarbeit und online Studien

 

 

Abby Zoline    Forschungskoordinatorin für Online-Studien   Abby ist Malerin und Bildhauerin, die ihren Bachelor of Fine Arts an der Slade School of Fine Art in London erworben hat. Sie hat ein starkes Interesse an den Neurowissenschaften, insbesondere in Bezug auf die Entwicklung des Kindes, die Geburt und das Stillen. Sie hat als Geburts-Doula gearbeitet und arbeitet mit uns an einer Studie über die Erfahrungen von autistischen Frauen während der Geburt im Krankenhaus. Abby hat auch unser Logo erstellt und ist unser hauseigener Social Media Experte.      

Abby Zoline

Forschungskoordinatorin für Online-Studien

Abby ist Malerin und Bildhauerin, die ihren Bachelor of Fine Arts an der Slade School of Fine Art in London erworben hat. Sie hat ein starkes Interesse an den Neurowissenschaften, insbesondere in Bezug auf die Entwicklung des Kindes, die Geburt und das Stillen. Sie hat als Geburts-Doula gearbeitet und arbeitet mit uns an einer Studie über die Erfahrungen von autistischen Frauen während der Geburt im Krankenhaus. Abby hat auch unser Logo erstellt und ist unser hauseigener Social Media Experte.

 

 

Jennifer Smuda    Öffentlichkeitsarbeitsorganisatorin und Übersetzerin   Jennifer ist Doktorandin im dritten Jahr am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Deutschland. Trotz ihres Terminkalenders kam sie zu Extraordinary Brains, um bei unseren Webinhalten und Öffentlichkeitsarbeiten zu helfen. Sie berät über Fundraising, übersetzt Webseiten ins Deutsche und wird eine wichtige Ressource für unsere Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland sein. Ihre eigene Forschung befasst sich mit dem emotionalen Zentrum des Gehirns, das für Autismus relevant ist. Sie möchte dazu beitragen, autistischen Menschen zu helfen, die Unterstützung brauchen.

Jennifer Smuda

Öffentlichkeitsarbeitsorganisatorin und Übersetzerin

Jennifer ist Doktorandin im dritten Jahr am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Deutschland. Trotz ihres Terminkalenders kam sie zu Extraordinary Brains, um bei unseren Webinhalten und Öffentlichkeitsarbeiten zu helfen. Sie berät über Fundraising, übersetzt Webseiten ins Deutsche und wird eine wichtige Ressource für unsere Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland sein. Ihre eigene Forschung befasst sich mit dem emotionalen Zentrum des Gehirns, das für Autismus relevant ist. Sie möchte dazu beitragen, autistischen Menschen zu helfen, die Unterstützung brauchen.

Maggie Pecsok    Wissenschaftlerin und Bloggerin   Maggie ist eine herausragende Studentin an der Princeton Universität und hat ein außergewöhnliches Gehirn. Durch ihre eigene Erfahrung mit ADHS weiß sie, dass Erfolg, mit der richtigen Unterstützung, möglich ist. Maggie ist ein Mitglied des  Kastner Lab Kinder Projektes  und trägt zum Extraordinary Brains Programm mit ihrem neurowissenschaftlichen Wissen und ihren kreativen Ideen bei.  Lesen Sie hier mehr über Maggie .

Maggie Pecsok

Wissenschaftlerin und Bloggerin

Maggie ist eine herausragende Studentin an der Princeton Universität und hat ein außergewöhnliches Gehirn. Durch ihre eigene Erfahrung mit ADHS weiß sie, dass Erfolg, mit der richtigen Unterstützung, möglich ist. Maggie ist ein Mitglied des Kastner Lab Kinder Projektes und trägt zum Extraordinary Brains Programm mit ihrem neurowissenschaftlichen Wissen und ihren kreativen Ideen bei. Lesen Sie hier mehr über Maggie.

 
Dr. Ella Pecsok    Klinische Neuropsychologin   Ella ist eine klinische Neuropsychologin und praktiziert seit über 30 Jahren. Sie arbeitete mit WADA zusammen, wurde als Expertenzeugin vor Gericht befragt und hat im Laufe ihrer langen Karriere tausenden Patienten geholfen. Als im Herzen Akademiker Gebliebene ist sie sehr erfreut, uns bei unserer Forschung unterstützen zu können.

Dr. Ella Pecsok

Klinische Neuropsychologin

Ella ist eine klinische Neuropsychologin und praktiziert seit über 30 Jahren. Sie arbeitete mit WADA zusammen, wurde als Expertenzeugin vor Gericht befragt und hat im Laufe ihrer langen Karriere tausenden Patienten geholfen. Als im Herzen Akademiker Gebliebene ist sie sehr erfreut, uns bei unserer Forschung unterstützen zu können.

Aron Igelström    Technische & kreative Unterstützung   Aron ist ein außergewöhnlich fähiger Ingenieur, Erfinder, Programmierer und Problemlöser. Er hat mit Soft- und Hardwareentwicklung, Workflow und Prozessverbesserung, Kundenbetreuung und vielen anderen Dingen gearbeitet. Aron ist Kajsas Bruder und wurde in Extraordinary Brains verwickelt, da er so ein chronischer Problemlöser war, dass er anfing, die Studien zu verbessern, sobald das Thema aufkam. Er löst weiterhin jedes Problem, das wir ihm präsentieren.

Aron Igelström

Technische & kreative Unterstützung

Aron ist ein außergewöhnlich fähiger Ingenieur, Erfinder, Programmierer und Problemlöser. Er hat mit Soft- und Hardwareentwicklung, Workflow und Prozessverbesserung, Kundenbetreuung und vielen anderen Dingen gearbeitet. Aron ist Kajsas Bruder und wurde in Extraordinary Brains verwickelt, da er so ein chronischer Problemlöser war, dass er anfing, die Studien zu verbessern, sobald das Thema aufkam. Er löst weiterhin jedes Problem, das wir ihm präsentieren.

 
 

Kollaborateure an der Princeton Universität

Taylor Webb    Programmierer für psychophysische Studien   Taylor ist ein Doktorand am Princeton Neuroscience Institute und hat bereits an einer Reihe von Gehirnscan-Experimenten mit Kajsa zusammengearbeitet. In seiner Forschungsarbeit nutzt er Bildgebende Verfahren (funktionelles MRT des Gehirns) und Hirnstimulation (transkranielle Magnetstimulation), während die Teilnehmer Sehaufgaben ausführen. Sein Ziel ist es, die Beziehung zwischen visueller Aufmerksamkeit und subjektiver Wahrnehmung zu verstehen. Taylor schloss sich dem Team von Extraordinary Brains an, um die für Online-Studien benötigte Programmierung durchzuführen.

Taylor Webb

Programmierer für psychophysische Studien

Taylor ist ein Doktorand am Princeton Neuroscience Institute und hat bereits an einer Reihe von Gehirnscan-Experimenten mit Kajsa zusammengearbeitet. In seiner Forschungsarbeit nutzt er Bildgebende Verfahren (funktionelles MRT des Gehirns) und Hirnstimulation (transkranielle Magnetstimulation), während die Teilnehmer Sehaufgaben ausführen. Sein Ziel ist es, die Beziehung zwischen visueller Aufmerksamkeit und subjektiver Wahrnehmung zu verstehen. Taylor schloss sich dem Team von Extraordinary Brains an, um die für Online-Studien benötigte Programmierung durchzuführen.

Dr. Dr. Sabine Kastner    Professor, Universität Princeton   Sabine teilt unser Interesse an den Grundlagen der Neuroentwicklung, einschließlich Herausforderungen wie ADHS und Entwicklungskoordinationsstörung. Sie ist  Professorin am Princeton Neuroscience Institut  im Fachbereich Psychologie, mit einer langen, erfolgreichen Karriere hinter ihr (und vor ihr!).  2015 startete sie das  Kids-Projekt , um das sich entwickelnde Gehirn sowohl bei neurotypischen Kindern als auch bei Kindern mit neurologischen Entwicklungsherausforderungen zu untersuchen.

Dr. Dr. Sabine Kastner

Professor, Universität Princeton

Sabine teilt unser Interesse an den Grundlagen der Neuroentwicklung, einschließlich Herausforderungen wie ADHS und Entwicklungskoordinationsstörung. Sie ist Professorin am Princeton Neuroscience Institut im Fachbereich Psychologie, mit einer langen, erfolgreichen Karriere hinter ihr (und vor ihr!).

2015 startete sie das Kids-Projekt, um das sich entwickelnde Gehirn sowohl bei neurotypischen Kindern als auch bei Kindern mit neurologischen Entwicklungsherausforderungen zu untersuchen.

Dr. Michael Graziano    Professor, Universität Princeton   Michael war Kajsas Postdoc-Berater am Princeton Neuroscience Institute und teilt weiterhin ihr Interesse an der temporoparietalen Kreuzung, sowie ihre Leidenschaft für Musik und gelegentlich für merkwürdige Tiere. Michael ist berühmt für seine bahnbrechenden Arbeiten über den motorischen Kortex und studiert nun subjektives Bewusstsein in seinem Labor an der Princeton Universität. Wir arbeiten derzeit zusammen an Bildgebenden neurologischen Studien zu Geschlechtsunterschieden bei Autismus.

Dr. Michael Graziano

Professor, Universität Princeton

Michael war Kajsas Postdoc-Berater am Princeton Neuroscience Institute und teilt weiterhin ihr Interesse an der temporoparietalen Kreuzung, sowie ihre Leidenschaft für Musik und gelegentlich für merkwürdige Tiere. Michael ist berühmt für seine bahnbrechenden Arbeiten über den motorischen Kortex und studiert nun subjektives Bewusstsein in seinem Labor an der Princeton Universität. Wir arbeiten derzeit zusammen an Bildgebenden neurologischen Studien zu Geschlechtsunterschieden bei Autismus.

 

Diversitäts Beratungskommitte

Wir arbeiten intensiv mit den Autisten- und Transgendergemeinschaften zusammen, um unsere Studien und Kontakte zu verbessern. Zusätzlich zu der folgenden Liste von Beratern umfasst unser Beirat auch Personen, die sich dafür entschieden haben, anonym zu bleiben.

  • Kathrine Lawrencem, Exeter, UK
  • Maria Strömberg, Linköing, Schweden
  • Cori Frazer, Pittsburgh, PA, USA
  • Maggie Pescok, Princeton, NJ, USA
  • Delaine Swearman, Pittsburgh, PA, USA
  • Emmy Lindström, Stockholm, Schweden