Forschung am Gehirn

1.png

Neues Forschungsprogramm an der Universität Linköping, Schweden

Kajsa Igelström ist sowohl traurig als auch aufgeregt, die Princeton Universität zu verlassen und in ihre Heimat Schweden zurückzukehren, um 2018 ihr eigenes Forschungsprogramm zu beginnen. Nach 14 Jahren in Neuseeland und den Vereinigten Staaten ist dies eine große Veränderung!

Sie wird ihre Gehirnbildgebungsstudien mit modernsten MRT-Methoden und Psychologietests fortsetzen und sich zunehmend auf die klinische pädiatrische Population konzentrieren - insbesondere Kinder mit Autismus und / oder ADHS.

Parallel dazu wird sie die US-amerikanischen Öffentlichkeitsarbeits- / Fragebogen-Projekte fortsetzen, die sich auf die Kommunikation und Studien mit autistischen Erwachsenen, insbesondere Frauen, konzentrieren.

Weitere Informationen werden hinzugefügt, sobald sich die Pläne in den nächsten Monaten genauer herauskristallisieren.

 

Lesen Sie hier mehr über meine aktuelle und vergangene Forschung:

 

-       Veröffentlichungen und Lebenslauf.

-       Wissenschaftliche Themen an der Princeton Universität, USA.

-       Doktorandin an der Otago Universität, Neu Seeland.